Mittwoch, 22. Oktober 2008

Besuch in Kiedrich

Seit unserem letzten Besuch im August ist Lumpis Tumor stark angewachsen :-(

trotzdem ist er meist gut gelaunt und wird mit allerlei Leckereien verwöhnt.
Wir nahmen in mit auf den Hahnwald wo er viel Spaß mit Duda und Derdo hatte.

Unsere Mutter sagt: So lange er so munter und lebhaft ist, keine Schmerzen hat, kann ich Ihn doch nicht einschläfern lassen!

Dieser Meinung sind wir auch.

Kommentare:

Thomas hat gesagt…

Hallo Jutta und Horst,

ich glaube aber das euch beiden auch viel Spaß gemacht wie die 3 Hundchen so rum getollt haben, na oder ? . . .

lg Thomy

Anonym hat gesagt…

Liebe Jutta,

wie ich diesem Artikel entnehme, ist das der Hund von Deiner Mutter. Wir geben der Christel auch Recht, dass man den lieben, kleinen Kerl noch möglichst lange am Leben halten sollte, so lange er noch munter ist und keine Schmerzen hat.

Schön, wie Eure Beiden mit dem Lumpi spielen, das war bestimmt ein großer Spaß für alle.

Liebe Grüße und alle guten Wünsche für Euch

Brigitte mit Barry

Dunja hat gesagt…

Wie goldig der Lumpi und die beiden "Kinder " von Euch.Man haengt aber auch an den Tieren so sehr...der arme Kerl.

Gudl hat gesagt…

Es freut mich, dass es Lumpi 'den Umstaenden entprechend' doch noch gut gut. Mama sagte ja am Telefon auch, dass er hinten u vorne bedient wird u er ja scheinbar keine Schmerzen hat. Er weiss ja nicht, dass er einen dicken Bauch hat ;-)
Schoen, dass ich die Hunde alle so gut vertragen u dass ich in Kiedrich wart! Viele Gruesse!

Britta hat gesagt…

So lange es Lumpi noch "so" gut geht, würde ich das auch so handhaben.
Nein Jutta, Orangenlikör ist nicht zwingend notwendig. Du kannst statt dessen auch einen kleinen Schuss Apfelsaft untermischen, das macht das Ganze noch fruchtiger.

Liebe Grüße
Britta